Rundschreiben des Sportamtes an die Frankfurter Sportvereine vom 26. Oktober 2020 – Informationen zu Corona-Regelungen

Die Corona-Fallzahlen steigen weiter stark an – Bitte um Beachtung der Regeln und um besondere Umsicht im Sportbetrieb

Nachstehend findet ihr diejenigen Regelungen, die für Sportvereine und ihre Mitglieder besonders relevant sind (incl. der neuen Regeln):

  • Es gilt weiterhin eine Sperrzeit von 23 bis 6 Uhr für das Gaststättengewerbe; diese gilt auch für Vereinsgaststätten.
  • Verkaufsstätten ist von 23 bis 6 Uhr untersagt, alkoholhaltige Getränke abzugeben.
  • Zusammenkünfte und Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmenden sind nicht zulässig. Beim Spielbetrieb des Breiten- und Amateursports gilt daher: Maximal sind 100 Zuschauer/innen zulässig.
  • Es gilt Maskenpflicht bei allen öffentlichen Veranstaltungen und in öffentlichen Einrichtungen.
  • Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nur alleine oder in Gruppen höchstens fünf Personen aus max. zwei Haushalten oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet.
  • Während des Trainings- und Spielbetriebs empfiehlt die Stadt Frankfurt am Main eine Maskenpflicht auf dem kompletten Sportgelände. Diese Empfehlung gilt sowohl für die Zuschauer/innen wie auch für die Betreuer/innen und Eltern auf dem Sportgelände. Selbstverständlich gilt die Empfehlung der Maskenpflicht auch für die Spieler/innen und Trainer/innen, bis zum Betreten des Spielfeldes.
  • Von Feiern im privaten Raum mit mehr als 10 Personen oder Personen aus mehr als zwei Haushalten wird dringend abgeraten.
  • Im Stadtgebiet wird die Maskenpflicht erweitert auf innerhalb des Alleenrings und nördlich der Bahnlinie in Sachsenhausen.
  • Im Individualverkehr wird das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in Fahrzeugen empfohlen, wenn Mitglieder von mehr als zwei Hausständen mitfahren – z.B. auch bei Vereinsfahrten zu Punktspielen o.ä.

Diese Regelungen gelten zunächst bis 31.10.2020.

Auch die generellen Corona-Regeln für den Sportbereich bzgl. Umkleiden und Duschen etc. sind weiterhin unbedingt zu beachten:

  • Alle geltenden Hygiene- und Abstandsvorgaben sind strikt einzuhalten.
  • nur die persönliche Sportbekleidung und -ausrüstung einschließlich Badeschuhen, Handtüchern und ähnlichem verwenden
  • Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, durchführen
  • Umkleideräume, Wechselspinde, Schließfächer und sanitäre Anlagen nur unter Beachtung der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts nutzen und sicherstellen, dass das allgemeine Abstandsgebot dort eingehalten werden kann
  • Zutritt zur Sportstätte unter Vermeidung von Warteschlangen und
  • Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert Koch-Instituts keiner besonderen Gefährdung aussetzen.

Die Lage erfordert weiterhin extreme Sorgfalt und Vorsicht im Sportbetrieb. Die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln bleibt unabdingbar: Abstand halten, Maske tragen, Hände regelmäßig gut waschen, Husten-/Niesetikette.

Angesichts der sich schnell ändernden Situation bitten wir Sie auch, sich jeweils aktuelle Informationen auf www.frankfurt.de abzurufen. Auf der Startseite finden Sie Hinweise auf die jeweils geltenden Regelungen.

Schreibe einen Kommentar