Dragon Boats on Ice in Auronzo di Cardore

Am 22. und 23. Februar 2020 werden die FKV Dragonauten zum allerersten Mal ihre Paddelfähigkeiten auf dem Eis testen. Eisdrachenbootfahren, ein Sport, der schon seit mehreren Jahren in Kanada und China von zahlreichen Teams im Rahmen großer Veranstaltungen ausgeführt wird, findet dieses Jahr seinen Weg nach Norditalien. Der Veranstalter des Events hat die Hoffnung, dass Eisdrachenbootpaddeln eine Demosportart bei der 2026 Winterolympiade in Mailand sein wird und um dies wahrscheinlicher zu machen, hat er sich zum Ziel gesetzt, den Sport in Europa in den kommenden Jahren bekannter machen.

Die Rennen finden auf einem gefrorenen Gletschersee in den Dolomiten statt und werden in Junior-Drachenbooten (5-Bänkern) über eine Strecke von jeweils einhundert und zweihundert Metern ausgefochten. Um die auf Kufen gelagerten Boote vorwärts zu bewegen, werden anstatt der sonst üblichen Holz- oder Karbonpaddel Stöcke mit ausfahrbaren Spikes verwendet. Gesteuert wird vom Heck aus über eine Verbindung zu den Kufen.

Die Dragonauten nehmen an diesem außergewöhnlichen Event mit einem 14-köpfigen Mixed Team teil und freuen sich auf viele spannende Rennen gegen Teams aus Italien, Ungarn und Irland.

Schreibe einen Kommentar