Der modulare DKV-Sicherheitskurs beim FKV hat begonnen

Großer Andrang im FKV-Bootshaus

Mit einem solch großen Interesse am DKV-Sicherheitskurs hatte der ausrichtende Verein nicht gerechnet: mit über 60 Teilnehmer*innen war der Schulungsraum schnell voll besetzt. Neben Mitgliedern des FKV nahmen Kanuten und Kanutinnen aus anderen hessischen Vereinen (und sogar aus Bad Kreuznach) teil.

Das 1. Modul zum Thema „Sicherheit auf Binnenschifffahrtsstraßen“ wurde von PHK’in Gambach von der Wasserschutzpolizeistation Frankfurt sehr ausführlich dargestellt. Behandelt wurden Gefahren durch die Binnenschifffahrt (z.B. Sichtschatten, Sogwirkung und Bremsweg von Frachtschiffen), Kennzeichnungspflicht für Sportboote, Fahrregeln, Verkehrszeichen an Gewässern und Ausweichregeln. Auch die vielen Fragen der Teilnehmer*innen wurden von der Referentin kompetent beantwortet.

Drei weitere Module des Sicherheitskurses mit den Schwerpunkten Winterpaddeln, Wehre und Schleusen, Knotenkunde für Kanut*innen, Boote laden auf Auto und Bootsanhänger sowie Wurfsackeinsatz werden noch folgen. Besuchen Teilnehmer*innen alle vier Module, können sie den Nachweis des DKV-Sicherheitskurses für die Erlangung des Silbernen und Goldenen DKV-Wanderfahrerabzeichens oder für Aus- und Fortbildung zum/r DKV-Fahrtenleiter*in oder SUP-Instruktor*in einreichen.

Die Devise zur beginnenden Kanu-Saison lautet: Mit Sicherheit auf’s Wasser!

Bericht und Fotos: PS

Schreibe einen Kommentar