Deutsches Rettungsschwimmabzeichen

Wer paddelt, muss auch schwimmen können – und sollte im Ernstfall auch andere aus dem Wasser retten können. Deshalb findet seit Mitte Januar 2020 der Kurs zur Abnahme des DRSA (Deutschen Rettungsschwimmabzeichen) statt. Das Training als Vorbereitung auf die Prüfung wird von Trainern der DRK Frankfurt Wasserwacht geleitet und macht allen Teilnehmer*innen des FKV viel Spaß.

Los geht’s mit Einschwimmen, dann folgen Übungen zum Schwimmstil und zum Tauchen, gefolgt von Partnerübungen im Wasser. In den nächsten Wochen werden die einzelnen Prüfungsabschnitte, z.B: Zeit- und Kleiderschwimmen, Befreiungsgriffe etc. durchgenommen. Zum Tieftauchen und für die Sprungübungen ist das Schulschwimmbad ungeeignet, dies wird in einem öffentlichen Hallenbad durchgeführt. Abschließend folgt die Theorieprüfung.

Zur besseren Vorbereitung können sich die Kursteilnehmer*innen unter Rettungsschwimmausbildung die Kriterien für das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen Bronze, Silber, Gold anschauen, die Prüfungsfragen zur Theorie sind hier aufgeführt.

Der Verein wünscht allen Teilnehmer*innen viel Spaß und Erfolg!

Bericht und Fotos: PS

Schreibe einen Kommentar