Main-Metropolitan-Cup 2019 – Rekordbeteiligung trotz Schmuddelwetter

49 Boote mit 86 Paddlern*innen gingen bei der 13. Auflage des MMC an den Start – so viele wie nie zuvor. Gleichzeitig war die Palette der vertretenen Kanusportarten noch bunter als in den Vorjahren. Außer den Ocean- Sportarten Outrigger (18 Boote mit 51 Paddlern*innen), SUP (17) und Surfski (7) sorgten die Paddlergilde Kelsterbach sowie der Kanuclub Raunheim auch für eine starke Präsenz der Kajaks (8/11).

Neben dieser Breite war aber auch viel KIasse vertreten. So holte sich der mehrfache Welt- und Europameister Normen Weber sowohl den Sieg bei den SUP als auch im Surfski. Die erfahrenen Raunheimer Paddler zeigten mit hervorragender Technik und einer Spitzenzeit von 1:11 über 15 km im K4 allen das Heck.

Im Outrigger 6 gab es wieder ein knappes Rennen, das das Team Maika´i wie im Vorjahr für sich entscheiden konnte. Das neu formierte Team des FKV um Moritz Waldstein mischte mit starken 1:19 in der Spitze mit – schneller als die Siegerzeit im Vorjahr und selbst um fast 7 Minuten verbessert.

Bei den Outrigger 2 setzten sich im spannenden Zielfinish die Mainhattan Monkeys vom Veranstalterverein, dem Frankfurter Kanu-Verein, gegen das Team aus Dresden durch.

Gegen 17 Uhr konnten Aktive und Veranstalter mit einer positiven Bilanz den Renntag abschließen und die Heimreise antreten. Sie freuen sich gemeinsam auf einen 14. MMC – voraussichtlich am 9. Mai 2020.

Weitere Informationen und Ergebnisse unter https://mmc.frankfurtkanu.de/

Schreibe einen Kommentar